Springrollos sind unkompliziert und erfüllen ihren Zweck

Eine optisch schöne und deshalb auch sehr beliebte Alternative zu Außenrollos sind die Springrollos. Aber sie werden natürlich nicht nur wegen ihres Aussehens, sondern auch wegen ihrer Funktion gern in Wohnungen genutzt. Ihren Namen haben die Springrollos durch ihre Funktionsweise erhalten. Dies sieht nämlich so aus, dass das Rollo ganz normal runtergezogen werden kann und es dann an der gewünschten Position einrastet. Damit sich dieses dann wieder aufrollt, muss man diese Arretierung lösen und das Rollo rollt dann sehr schnell selbstständig auf, ohne dass man da noch bei eingreifen muss. Es springt quasi wieder in seine aufgerollte Position.

SpringrolloDas Springrollo besteht aus einer Welle, auf der der Rollostoff aufgewickelt wird und in der sich der eigentliche Mechanismus verbirgt, dem Stoff selbst und einer Stange, die an der Seite des Stoffes befestigt ist, die nach unten gezogen wird, und einer Schnur, die das Herabziehen des Rollos erleichtert. Das selbstständige Aufrollen wird durch eine sogenannte Torsionsfeder ermöglicht, welche sich in der Welle befindet, auf die auch der Stoff aufgewickelt wird. Wenn das Rollo runtergezogen wird, dann spannt sich die Feder und baut eine Kraft auf, die entgegen der Richtung des Herabziehens wirkt, also nach oben. Wenn das Rollo dann an der gewünschten Position steht, dann arretiert der Mechanismus, das heißt, die welle wird gesperrt, sodass sich das Rollo durch die gespannte Feder nicht von selbst aufwickeln kann. Wenn das Rollo wieder aufgewickelt werden soll, dann muss diese Arretierung durch einen weiteren Zug an dem Rollo gelöst werden und durch die gespannte Feder wickelt sich das Rollo komplett selbstständig auf. Bei den meisten Springrollos kann man die Schnelligkeit, mit der sich der Stoff auf die Welle aufwickelt durch eine kleine Schraube an einer der Seiten der Welle einstellen. Dies wird durch einen variabel einstellbaren Bremsmechanismus im inneren der Welle realisiert.

Die Hauptaufgabe des Springrollos ist der Sichtschutz. Wie gut das Rollo Blicken von außerhalb des Hauses standhält, hängt auch damit zusammen, wie transparent der Stoff ist, denn je transparenter der Stoff desto blickdurchlässiger es das Rollo. Eine weitere Funktion, die das Rollo erfüllen kann, ist zu verhindern, dass sich das Zimmer durch intensive Sonneneinstrahlung zu stark aufwärmt. Dies wird durch eine Beschichtung auf der Rückseite des Stoffes ermöglicht, die eine Reflexion der auftreffenden Sonnenstrahlen bewirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.