Photovoltaik Anlagen jetzt errichten

Warten sie nicht mehr zu lange mit der Errichtung von Solaranlagen

Viele Menschen denken über die Anschaffung einer Photovoltaik Solaranlage nach. Eine wichtige Entscheidung, immerhin geht es um viel Geld, besonders in der Anschaffung. Sie sollten jedoch auch nicht mehr zu lange nachdenken. Die Bundesregierung hat kürzlich bekannt gegeben die Subventionierung bei einer gesamten Installierten Leistung von 52 Gigawatt zu streichen. Ab diesem Punkt ist es nicht mehr möglich eine staatliche Förderung zu erhalten. Desweiteren sinken die Vergütungen degressiv. Wer also jetzt eine Solaranlage installiert, bekommt für die nächsten 20 Jahre noch mehr Geld pro eingespeister Kilowattstunde, als jemand der seine Anlage erst im nächsten Jahr auf das Dach setzt. Die Technik wird zwar immer besser und weniger Störungsanfällig, jedoch sollte niemand auf eine gute Förderung verzichten, wenn man sie denn bekommen kann. Deswegen sollte man sich lieber heute als morgen für eine Solaranlage entscheiden. Doch worauf kommt es dabei an?
Eine möglichst große Dachfläche sollte zur Verfügung stehen. Im Idealfall sollte diese nach Süden ausgerichtet sein und einen Neigungswinkel von ca. 45° besitzen. Dadurch wird eine ideale Ausbeute der Sonnenstrahlen gewährleistet. Auf der Südseite steht die meiste Zeit des Tages die Sonne. Der Neigungswinkel sorgt für einen idealen Einstrahlungsvektor der Sonnenstrahlen. Eine hohe Strahlungsausbeute bedeutet für die Besitzer von Photovoltaik Solaranlagen auch mehr Stromerzeugung und somit mehr Geld. Ideal ausgerichtete Solaranlagen haben sich in der Regel schon innerhalb weniger Jahre amortisiert. Ab diesem Zeitpunkt hat sich die Anschaffung bezahlt gemacht und die Solaranlage wirft reine Gewinne ab. Je idealer also die Ausrichtung der Anlage, und natürlich auch die Sonneneinstrahlung ist, desto schneller amortisiert sich so eine Anlage. Der Wechselrichter einer Solaranlage sorgt dann dafür, dass der erzeugte Strom auch in das öffentliche Netz eingespeist werden kann. Eine Solarzelle kann nur Gleichspannung erzeugen, unsere Alltagsgeräte und auch das Stromnetz allgemein basieren allerdings auf Wechselspannung. Der Wechselrichter einer Solaranlage ist somit das Herzstück der Anlage, da es die von dem Solarmodul erzeugte Spannung für uns nutzbar macht. Die Wechselrichter der neusten Generation sind weniger Störanfällig und außerdem auch noch sehr wartungsarm. Es besteht also kaum noch ein Grund mit der Errichtung einer geplanten Solaranlage noch länger zu warten. Profitieren sie also von den staatlichen Subventionen für Photovoltaik, solange es noch welche gibt.

Photovoltaik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.