Monthly Archives: Juni 2015

Wenn ein Tropfen das Fass zum überlaufen bringt

“Bringst du mir noch eine Tasse Kaffee?”, rief Walter aus seinem Sessel in die Küche. Martha war sowieso gerade dabei gewesen eine Tasse Kaffee einzuschenken. Zwar für sich selbst, aber dann bekam eben erst Walter eine zweite Tasse. Sie brachte ihm die Tasse, den Schuss Milch und einen halben Teelöffel Zucker hatte sie bereits untergerührt. Walter nahm die Tasse kommentarlos entgegen. Er las die letzten zwei Seiten der Tageszeitung bevor er in wenigen Minuten das Haus verlassen würde. Martha setzte sich noch kurz neben ihn und las die Rückseiten der aufgeschlagenen Zeitung. Unvermittelt klappte Walter die Zeitung zu, nippte an seiner Kaffeetasse und sagte er müsse heute etwas früher los. Martha sah auf die Uhr, normalerweise ging Walter keine einzige Minute früher aus dem Haus als er musste. Sie rief ihm noch hinterher, wann er denn nach Hause käme, aber da fiel die Tür auch schon ins Schloss. Martha seufzte. Jeden Morgen war es das selbe, seit 23 Jahren. Sie nahm seine Tasse mit in die Küche und schüttete den Kaffee weg. Dann schüttete sie sich den letzten Rest aus der Kaffeemaschine ein. Sie liebte den Kaffee schwarz, wenn überhaupt kam noch Milch in die Tasse, Zucker hingegen nie.scheidung im familienrecht

Sie erledigte den Haushalt in zwei Stunden und schaute dann ein wenig fern. Kurzerhand entschloss sie sich einen Stadtbummel zu machen. So etwas hatte sie schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. Als sie sich gerade in ihr Lieblingseiscafé gesetzt hatte, fielen ihr fast die Augen aus dem Kopf, als sie ihren Mann gegenüber mit einer jungen Damen sehr vertraut aus einem Lokal kam. Schließlich fiel sie ihm um den Hals und sie küssten sich leidenschaftlich. Martha war kurz davor wütend das Café zu verlassen, doch dann hielt sie inne. Das ihre Ehe schon lange nicht mehr mehr als eine Zweckgemeinschaft war, wusste sie und sie hatte schon seit längerer Zeit über eine Scheidung nach gedacht. Für sie hatte es eben nur nie einen richtigen Grund gegeben, ihren Mann zu verlassen. Nun war alles anders. Martha holte ihr Handy aus der Tasche und suchte Scheidungsanwalt. Sie bekam mehrere Treffer von Kanzleien in ihrer Umgebung mit dem Schwerpunkt Familienrecht Göttingen. Familienrecht, dachte sie, als Familie fühlte sie sich schon lange nicht mehr. Sie blätterte durch die Einträge und fand eine Kanzlei mit Familienrecht in kurzer Gehweite. Als sie vor dem Haus stand, las sie noch einmal das Schild auf dem groß Fachanwalt für Familienrecht stand. Sie holte tief Luft und öffnete die Tür.