Monthly Archives: Februar 2015

Moderne Heizungsanlagen verbrauchen deutlich weniger Brennstoff

Wer heute eine Heizung kaufen möchte steht vor einer schwierigen Wahl. Immerhin hat man sich schon dazu durchgerungen die altgediente Heizung rauszuschmeißen, was in Anbetracht der gestiegenen Heizölpreise und der fortschreitenden technischen Entwicklung auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung war. Doch was nun? Bleibt man bei dem Energieträger welchen die alte Heizung verwendet hat? Wenn Öltanks vorhanden sind und nicht schon durchgerostet sind, kann es durchaus Sinn ergeben bei Öl zu bleiben. Gleiches gilt natürlich wenn ein Gas Anschluss im Haus vorhanden ist. Dadurch braucht man keine Öltanks, ist jedoch weniger flexibel was die Abnahme zu bestimmten Preisen angeht. Doch auch alternative Heizungen mit ganz anderen Energieträgern sind inzwischen immer beliebter. Holzvergaser Kessel zum Beispiel, wie man sie auf waermecenter.de kaufen kann. Oder auch Kaminöfen, Pellettkessel oder sonstige Brenner. Neue Varianten sind allesamt sehr energiesparend, da hier die neusten technischen Standards bereits eingebaut sind. Kein vergleich also zur alten Ölheizung von Anno Domini. Lediglich die Preise für die Brennstoffe unterscheiden sich häufig. Was den bevorzugten Energieträger angeht, muss jeder für sich entscheiden was ihm am liebsten ist. Wer gerne Holz schlägt, stapelt, verrückt ist natürlich mit einem Feststoff Brenner oder einem Kaminofen auch sehr gut beraten. Es gibt doch außerdem nichts romantischeres als ein flackernder Kaminofen im Wohnzimmer. Soll jedoch nicht viel verändert werden am bestehenden Heizungssystem, so genügt es häufig auch ganz einfach den Brenner auszutauschen. Eine neue Brennwert Ölheizung die sich auf die bestehende Logistik mit Öltanks, Warwasserspeicher und Heizkreislauf stützt, ist häufig die zweckmäßigste Erneuerung da sie nicht besonders aufwändig und kostenintensiv ist. Die Öltanks können drin bleiben, lediglich der Kessel wird ausgetauscht. Dank neuster Brennwerttechnik spart man trotzdem sehr viel Heizöl ein, natürlich bei gleichbleibender Wärmeerzeugung. Und dies ist ja schlussendlich auch genau das, was man mit dem Austausch der Heizung bezwecken will. Weniger Heizkosten bei gleicher Leistung.

heizung