Monthly Archives: März 2014

Endlich wieder fit nach der Verletzungspause

Nachdem ich aufgrund einer hartnäckigen Schulterverletzung ein halbes Jahr mit dem Training pausieren musste, habe ich am letzten Wochenende nun endlich wieder eine erste softe Partie Badminton gespielt. So sehr es mich auch in den Fingern juckt, ich möchte es langsam angehen lassen, damit ich nicht gleich wieder auf die Krankenetage muss. Habe mich aber gefreut, zu sehen, wie sehr sich mein Ausdauertraining ausgezahlt hat – hab die Schulter geschont, aber die Beine um so mehr bewegt, das macht schon was aus! Irgendwas musste ich ja trainieren, um nicht völlig ausser Form zu kommen und das hat schon Spaß gemacht, neue Optionen auszutesten, die möglichst schonend für meine Schulter waren. Aber nun geht’s ja bald wieder richtig los!

Das Spiel hat mir aber auch wirklich gefehlt, und so habe ich mich zumindest aus der Ferne, in technischer Hinsicht damit beschäftigt und mich nach einem neuen Raquet umgesehen. Ein Vereinskollege von mir erzählte vor einiger Zeit, er hätte im Internet einen möglich tollen Badmintonshop entdeckt – die Adresse hat er mir dann per Mail geschickt und ich habe gestern Abend auch einmal reingeschaut, die haben ja wirklich ein tolles Sortiment zu recht fairen Preisen. Ich hab mir auch schon Lieblingsmodell ausgeguckt, aber noch nicht gekauft. Vorher wollte ich dann doch noch einmal im Verein und in meinem weiteren Bekanntenkreis herum fragen, vielleicht hat ja jemand genau so ein Raquet, das ich mal anspielen könnte.

Bild: Gabriel Henrique, flickr

Natürlich, als ich angefangen habe mit dem Badminton spielen, da hätte ich mir nie vorstellen können, wie viel Geld ich jetzt für einen guten Schläger bereit bin auszugeben. Aber die Qualität macht nun einmal wirklich einen Unterschied, die Investition lohnt sich und zahlt sich im Spiel aus, wenn man das einigermaßen sportlich und mit Ehrgeiz betreibt! Natürlich, wer in seiner Freizeit mal eine Party Badminton – oder eigentlich Federball – im Park oder am Pool spielt, der ist auch mit einem preiswerteren Schläger gut bedient. Aber hier bei uns im Verein, da haben eigentlich schon alle Marken-Equipment und das aus gutem Grund.

Ja, und auch jenseits des Selbst-Spielens und Online-Shoppings gibt es demnächst ja erstklassigen Badminton-Genuss: In Mülheim finden ja bald wieder die Yonex German Open statt, da bin ich schon gespannt! Ich habe mir auch schon rechtzeitig Karten gesichert, das Halbfinale und das Finale möchte ich mir schließlich unbedingt anschauen. Mit den Profis kann ich natürlich nicht mithalten, aber es ist einfach toll zu sehen, wie da gespielt wird!